Home
Der Verein
Die Ziegen
Rund um die Ziege
Termine/Aktivitäten
Fotoalben
Stallbesichtigung
Veranstaltungen
Ziegenschau 2019
Ziegenschau 2018
Ziegenschau 2015
Ziegenschau 2014
Ziegenschau 2013
Bockmarkt AN 2013
JHV 2014
JHV 2013
Weihnachtsfeier 2012
Weihnachtsfeier 2013
Ziegenschau 2012
Ziegenschau 2009
Ziegenschau 2008
Ziegenschau 2007
Agra
Bockmarkt Wallis
Ziegenschau Ruswil,S
Vereinsausflüge
Vorträge
Kataloge
Archiv
Links
Kontakt
Gästebuch
Tierverkäufe
Veröffentlichungen
Impressum

27. Fränkische Ziegenschau 2018

 

Nach langer, die Vegetation fast zum erliegenden bringender Trockenheit setzte der lang ersehnte Regen pünktlich zum Begin der 27. Fränkischen Ziegenschau ein, und niemand war so richtig traurig. Dank der guten Vorbereitung der Ziegenzuchtvereinigung Mittelfranken e.V. waren Mensch und Tier aber halbwegs vor dem ersehnten Nass geschützt sodass die Schau planmäßig durch geführt werden konnte.

Dem ausgewogenen Richtergespann, besetzt mit dem Zuchtleiter Sachsens, Hanno Franke, dem Fachberater Georg Zettler aus Schwaben sowie dem Burenzücher Martin Winter aus Mittelfranken stellten sich 70 Ziegen, alle hervorragend von ihren Züchtern für die Schau hergerichtet. Nachdem die Schau zwischenzeitlich ein fester Bestandteil im Jahresprogramm des Freilandmuseums Bad Windsheim ist war der Ring durchgehend von interessierten Besuchern umsäumt.

Der Verein war wie in vergangenen Jahren stolz auf die dargebotene Rassevielfalt. Während die Beteiligung bei den Hauptnutzungsrassen BDE und WDE noch steigerungsfähig gewesen wäre waren die Rassen Anglo Nubier, Buren, Pfauen und Thüringer Walsziegen gut vertreten. Insbesondere bei den Buren konnte mit 45 Tieren von 6 Züchtern aus 3 Bundesländern ein spannender Wettbewerb erwartet werden.

Die Teilnahme der Züchter aus Bayern, Baden Württemberg und Thüringen war möglich, da diese Bundesländer den gleichen TSE Status aufweisen. Die Zuchtverbände dieser Bundesländer haben in diesem Jahr gemeinsam das Stausprogramm zur Erlangung des Status „Haltungsbetriebe mit vernachlässigbaren oder kontrollierten Risiko klassischer Scrapie“ gestartet. Damit ist das Abhalten gemeinsamer Schauen der teilnehmenden Betriebe möglich. Es wäre wünschenswert, wenn sich noch weitere Bundesländer in diesem Jahr zu diesem Schritt entscheiden würden.

Der erfolgreiche Züchter Günther Zill aus Dietenhofen stellt eine beeindruckende Kollektion Anglo Nubier Jungziegen vor und erhielt dafür auch Preis zum Rassesieg.

Ingrid Viebranz, Ansbach hatte mit der Jungziege Afra bei den BDE Ziegen die Nase vorn. Ebenfalls eine Jungziege überzeugte bei der Rasse WDE, vorgestellt vom Jungzüchter Florian Hiltner aus Heilsbronn. Mit 16 Pfauenziegen, davon 4 Böcke stellte die Rasse der Pfauen eine repräsentative Gruppe dieser wunderschön gezeichneten Gebirgsziegen. Trotz kritischer Begutachtung aller vorgestellten Tier, wobei hier die korrekte Zeichnung eine besondere Rolle spielt wurde der mächtigste und schwerste Bock Ben, vorgestellt von Johannes Maibom aus Mausdorf auch zum Rassesieger erkoren.

Gerald Tretter, Theisseil stellte mit dem selbst gezogenen Bock Chicco den Rassesieger bei den Thüringer Waldziegen.

Bei den Burenböcken stellten sich 11 Tiere dem Wettbewerb. Obschon hier mächtige Altböcke im Wettbewerb waren setzte sich der Jungbock von Florian Hiltner durch. Der Bock Achilles bestach durch seinen Gesamteindruck als mustergültiger Vertreter der Rasse der Burenziegen. Langwieriger wurde es bei den weiblichen Buren. Hier waren 35 Tiere in 6 Altersklassen zu bewerten bevor sich das Richtergremium nicht unerwartet für die Ziegen Betty von Marco Marek aus Schöllkrippen entschied. Sie stand dem Siegerbock im Gesamteindruck nichts nach, bestach aber zudem noch mit einer selten zu sehenden Bemuskelung.

Beim großen Finale nach der Mittagspause wurden dann aus den Klassesiegern die Schausieger auserkoren.

Den Titel des Siegerbockes der Schau durfte der Pfauenbock Ben für sich in Anspruch nehmen. Bei den Ziegen wurde die Burenziege Betty zum Siegertier bestimmt. Als Champion der Schau durfte sich der Züchter Marco Marek nochmals über seine Ziege Betty freuen.

Auch bei der Wahl zur Publikumsziege gab es keine Überraschung. Wie schon die Preisrichter war auch das Publikum von Ben begeistert und bestimmte ihn zum Publikumsliebling.


Johannes Maibom

 

 

Ziegenzuchtvereinigung Mittelfranken | Info@Reuthwind.de